Smoothies war gestern, ab sofort gibt es nämlich »Super Smoothies«, und die kommen von innocent. Höchstwahrscheinlich haben die meisten von euch die Smoothies und Säfte von innocent schon mal in den Supermarkt-Kühlregalen gesehen. Das Unternehmen gibt es nämlich schon seit 1998. Damals verkauften die Gründer Richard, Jon und Adam auf einem Festival zum ersten Mal ihre Smoothies-Kreationen und forderten die Käufer auf, abzustimmen: Sollen wir ab sofort unsere Jobs aufgeben und Smoothies machen? Die Antwort fiel eindeutig aus, und so begann die Geschichte von innocent Smoothies. Heute ist innocent europaweiter Smoothie- und Saft-Marktführer mit einem Jahresumsatz von über 260 Millionen Euro! Hat sich also einiges getan bei denen. Sympathisch finde ich aber nicht nur die Firmengeschichte. Das Unternehmen richtete von Anfang seinen Fokus auch auf das Thema Nachhaltigkeit. 10% des Gewinnes werden zudem an gemeinnützige Zwecke gespendet. Das Geld geht u.a. an die eigene »innocent Foundation«, deren Ziel die Bekämpfung des Hungers in der Welt ist.

EDSC_0141

Super Smoothies: Functional food

Doch kommen wir zurück zu den Produkten. Die Produktpalette von innocent hat sich in den vergangenen Jahren stark vergrößert, und nun gibt es nicht nur »Smoothies«, sondern »Super Smoothies«. Wer beim Wort »Super« an »Superfoods« denkt, ist schon auf der richtigen Fährte. Nur Obst und Gemüse war gestern, in die »Super Smoothies« werden auch Superfoods wie Weizengras, Matcha, Baobab oder Leinsamen gepackt – für die Extraportion Vitamine und Mineralstoffe! Das ganze wird neudeutsch auch »Functional Food« genannt, weil jeder Smoothie auch eine bestimmte Funktion erfüllt. Zum Beispiel den Energiekick am Morgen oder den Protein-Smoothie nach dem Sport.

Anzeige
Le Shop vegan

Innovation: Die ersten Smoothies mit Soja-Protein

Und: Unter den neuen Sorten ist auch eine großartige Innovation: Die neuen Sorten BERRY & PROTEIN sowie TROPICAL & PROTEIN sind die ersten Smoothies überhaupt mit veganem und laktosefreiem Soja-Protein auf dem deutschen Markt. Ebenfalls neu ist die neue bananenfreie Sorte UPLIFT mit Himbeere, Heidelbeere, Acerola und zerriebenen Leinsamen. Bereits seit 2015 auf dem Markt waren die Sorten »Energise«, »Recharge« und »Antioxidant«.

Sprich, sechs Super Smoothies von innocent findet ihr nun im Kühlregal. Hier mal ein kurzer Überblick, was drin steckt:

  • Super Smoothie Uplift: mit Himbeere, Heidelbeere Acerola, Leinsamen Vitamine C, B2, B3, B6 und E
  • Super Smoothie Berry & Protein mit Erdbeere, Himbeere, Kokosnussmilch, Soja-Protein
  • Super Tropical & Protein mit Mango, Ananas, Limette, Kokosnussmilch, Soja-Protein
  • Super Smoothie Antioxidant mit mit Kiwis, Limetten, Gurke, Weizengras, Leinsamen, Matcha Vitamine C, B2,B3,B6 und E
  • Super Smoothie Recharge mit Mango, Orange, Leinsamen Vitamine C, B1, B2, B3 und B6
  • Super Smoothie Energise mit Erdbeeren, Kirschen, Leinsamen, Guarana Vitamine C, B1, B2, B3 und B6

4 von 6 Sorten ab jetzt auch in 750 ml

Ich denke, da ist tatsächlich für jeden was dabei! Was ich halt so großartig an Smoothies finde ist, dass sie nicht nur super gesund sind, sondern auch – im besten Falle – superlecker schmecken. Die »Super Smoothies« von Innocent habe ich inzwischen komplett durchgetestet, und bin tatsächlich von allen geschmacklich ehrlich begeistert. Bei sechs Sorten hat man zudem eine Menge Abwechslung, und vier davon gibt es ab sofort nicht nur in der Standardgröße 360 ml, sondern auch in 750 ml. Gerade für Menschen, die morgens einfach nicht so gerne schnippeln und Obst essen, sind Smoothies das perfekte Frühstück finde ich. Einfacher bekommst du wirklich keine Vitamine getankt! Durch die Zugabe von beispielsweise belebenden Superfoods wie Matcha-Tee oder Guarana trinkt man gleich noch den »Hallo wach!-Effekt« mit. Super interessant sind aber auch die Protein-Smoothies für nach dem Sport. Kann man aber auch sonst natürlich jederzeit gerne trinken. Alle super Smoothies sind laktosefrei und vegan.

Anzeige
Foodmatic Personal Mixer PM1000

Gesunde vegane Ernährung einfacher gemacht

Innovation in der Lebensmittelindustrie ist nicht immer positiv zu bewerten, weil die meisten Unternehmen versuchen, uns noch mehr ungesundes Zeug noch günstigeren (Herstellungs-)preisen unterzujubeln. Glücklicherweise gibt es aber auch Unternehmen wie innocent, die helfen, eine vegane gesunde Ernährung zu vereinfachen. Wenn der Innovationsgeist dann auch noch mit nachhaltigem Wirtschaften einhergeht, kann man nur sagen: Weiter so! Probiert euch unbedingt mal durch die neuen Super Smoothies durch, ich bin gespannt ob ihr auch so begeistert seid!