Vor ein paar Wochen habe ich zum ersten Mal Xylit (Birkenzucker) zum backen ausprobiert. Und ich muss sagen – ich bin begeistert!

Zuerst hatte ich es mit Pancakes ausprobiert und mich dann an einen simplen Cupcaketeig ran getraut. Hierzu habe ich den Zuckeranteil 1:1 mit Xylit ersetzt und geschmacklich kann ich keinen Unterschied feststellen. Sogar mein Freund hat gleich 2 Cupcakes  auf einmal verspeist :D

Habt ihr denn schon Xylit und/oder anderen Zuckerersatzprodukte zum backen ausprobiert??

Ich persönlich liebe Ahornsirup bei Rohkosttorten, allerdings mit Kokosblütenzucker hatte ich einen totalen Backreinfall.

Eure Erfahrungen könnt ihr gerne in den Kommentaren mit uns teilen.

Schoko-Vanillecupcakes mit Kirschcreme (vegan)

Zutatenliste:

300g helles Mehl
210g Xylit, z.B. von joy.foods
3 TL Backpulver
Prise Meersalz
300ml Wasser
110g sehr weiche Margarine
2 TL Vanille
100g dunkle Schokolade

200g vegane Schlagsahne, z.B. von Leha
100g vegane Quarkalternative, z.B. von Provamel
1/3 Pckg. San Apart von Küchle oder 2 Pckg. Sahnesteif
120g Kirschpüree

Die weiche Margarine mit dem Xylit schaumig schlagen, nach und nach die trockenen Zutaten und das Wasser hinzufügen und zu einem glatten Teig verrühren.
Die Schokolade grob hacken und unter den Teig heben.
In die Muffinförmchen füllen und bei 180°C für 20-30 Min. backen.

Tipp: ‚Mach eine Stäbchenprobe, bevor die Muffins fertig gebacken sind.‘

Die Muffins gut auskühlen lassen.

Für die Creme erst die Kirschen zu einem Püree mixen, ich habe noch eingelegte vom Vorjahr gehabt (ihr könnt auch schon fertiges Kirschpüree verwenden) und beiseite stellen. Die vegane Schlagsahne mit etwas San Apart oder Sahnesteif aufschlagen, den Quark und das Kirschpüree zufügen und alles gut verrühren. Gegebenenfalls noch etwas San Apart zufügen.

Jetzt nur noch auf die Muffins spritzen und mit einer einer Kirsche garnieren.

Viel Spaß beim nachbacken und naschen.

 

Tags: , , , , , ,

 

Kochkurs Bowl Masters