Natürlich wird in meinem veganen Haushalt sehr viel geschnippelt, gemixt und natürlich gekocht. Alles was wir dazu benötigen, sind gute und langlebige Küchenutensilien  und da halte ich es wie meine schlaue Mama. Getreu dem Motto „Wer billig kauft, kauft zweimal“ investiere ich lieber gleich etwas mehr und habe dann allerdings Küchenhelfer, die mir viele Jahre treu zur Seite stehen :-)

Einige der hier erwähnten Küchenutensilien für Veganer, habe ich wirklich schon sehr lange und sie funktionieren einwandfrei seit meinem ersten veganen Tag! Natürlich ist diese Auswahl total subjektiv, da für jeden das optimale Küchenequipment bestimmt anders gewichtet wird. Für mich sind diese Helferlein jedenfalls unverzichtbar!

 

Mixer: klein, aber oho!

Personal Blender PBG-5050

keimling-blender

Was würde ich nur ohne meinen Personal Blender tun?! Er mixt meine Smoothies, Suppen, Desserts & Dressings und ist jeden Tag mehrmals im Einsatz. Als alte Grafik-Häsin begeistert mich nicht nur die Leistung des Blenders, sondern auch seine edle Optik. Das gute Stück sieht sehr gut aus in meiner Küche und nimmt dort auch nicht so viel Platz ein. Klar, ein Vitamix wäre natürlich mein Traum – aber auf den muss ich noch ein wenig sparen :-)

Mit diesem Blender könnt ihr die Geschwindigkeit regulieren und so die Konsistenz und Cremigkeit bestimmen. Dank der drei mitgelieferten Glasbehälter könnt ihr quasi alles mixen, ohne dass Geruch oder Verfärbungen zurückbleiben. Die Behälter sind zudem aus Sicherheitsglas, sodass sie gut zum Transportieren geeignet sind. Ich finde den 200 ml Behälter perfekt für kleinere Portionen, wie zum Beispiel ein Pesto. Die beiden größeren Behälter à 400 ml und 600 ml verwende ich für Suppen und Smoothies. Diese könnt ihr nach der Zubereitung direkt genießen oder im Glasbehälter mit zur Arbeit nehmen. Cool, oder? Die Messerklingen sind übrigens herausnehmbar, was die Reinigung deutlich vereinfacht.

Der Personal Blender PBG-5050 kostet 179,- Euro und ist im Onlineshop von Keimling erhältlich.

 

Ein gutes Messer

Keramikmesser von Kyocera

keimling-messer

An einem guten Messer geht kein Weg vorbei. Es gibt wenige Dinge in meiner Küche, die ich so oft verwende wie dieses Messer. Ich habe es schon wirklich sehr lange und es musste noch nie nachgeschliffen werden. Früher habe ich lieber Holzmesser verwendet irgendwann fand ich diese aber unhygienisch und bin auf Keramikmesser umgestiegen. Dieses Messer von Kyocera wird aus Zirkoniakeramik hergestellt welches keine Metall-Ionen auf die Lebensmittel überträgt. Die Klingen sind zudem sehr, sehr scharf und gleiten easy-peasy durch Obst und Gemüse. Darüber hinaus liegt das Messer gut und sicher in der Hand, ohne dabei zu schwer zu sein.

Das Messer kostet 29,95 Euro und ist im Onlineshop von Keimling erhältlich.

 

Ohne Gemüsehobel geht nix!

Börner Obst- und Gemüsehobel aus Edelstahl

keimling-gemuesehobel

Der Börner Edelstahl V6 Obst- und Gemüsehobel ist mein liebster Küchenhelfer zum Schneiden von Gemüse. Dieses Teil habe ich mehrmals täglich im Gebrauch – am liebsten zur Zubereitung feiner Rohkostsalate. Mit den vier verschiedenen Einschüben und dem praktischen Fruchthalter kann man fast alles „klein kriegen“ :-) Dank der Edelstahlbeschichtung kann ich auch problemlos Rote Bete oder Möhren hobeln, ohne dass Verfärbungen zurückbleiben. Besonders praktisch ist auch die „Docking Station“, in der das gesamte Set sicher verstaut werden kann. Ich habe im Laufe der letzten Jahre so einige Gemüsehobel ausprobiert – aber dieses Teil von Börner ist wirklich klasse. Ich würde diesen Helfer auch jeder Küchenmaschine vorziehen.

Der Gemüsehobel kostet 89,95 Euro und ist im Onlineshop von Keimling erhältlich.

 

Eigene Sprossen ziehen

GEFU Sprossenglas BIVITA

keimling-sprossenglas

Gerade jetzt im Winter bereichern Sprossen unseren Speiseplan, da sie uns Vitamine und Mineralstoffe liefern können, während nur wenige Obst- und Gemüsesorten Saison haben. Natürlich könnt ihr in jedem Bioladen Sprossen wie Alfalfa, Linsen, Radieschen oder Mungobohnen kaufen, allerdings sind sie oft recht teuer. Da ich täglich eine Portion Sprossen esse, habe ich mir irgendwann dieses Sprossenglas gekauft und es hat sich längst amortisiert. 

Alles, was ihr machen müsst, ist die Samen einige Stunden in der Glaskuppel einzuweichen. Dann können sie auf dem integrierten Sieb abtropfen und anschließend unter der Glaskuppel gedeihen. Dank dieser haben die zarten Sprossen immer optimale Lichtverhältnisse – und ihr könnt ihnen beim Wachsen zuschauen.

Das GEFU Sprossenglas kostet 24,95 Euro und ist im Onlineshop von Keimling erhältlich.

 

Vielleicht habt ihr ja Lust unserer Küchenutensilien auszuprobieren? Wir wünschen euch viel Spass dabei!

vegane-kueche

 

Kochkurs

 

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,