Anzeige
Foodmatic Personal Mixer PM1000

Joachim Hiller und Uschi Herzer Das Ox-Kochbuch 5: Kochen ohne Knochen - Mehr als 200 vegane Punk-RezepteEines der berühmtesten veganen Kochbücher ist „Kochen ohne Knochen“, auch unter dem Namen „Ox-Kochbuch“ bekannt. Nun ist das nicht nur ein Kochbuch, sondern inzwischen eine ganze Serie geworden. So hat es mich sehr gefreut, dass die Nr. 5 in der letzten Woche erschienen ist, mit dem Untertitel „Mehr als 200 vegane Punk-Rezepte“.

Punk und Veganismus

Was haben Punk und Veganismus gemeinsam? Nun, in diesem Falle eine ganze Menge. Die Autoren Uschi Herzer und Joachim Hiller sind nämlich in der Punkszene tätig, schreiben seit 20 Jahren oder so das Ox-Fanzine, bestens bekannt bei allen, die Punk hören. Und gleichzeitig sind die Beiden auch noch Veganer. Was liegt also näher, das zu verbinden? Herausgekommen sind die „Kochen ohne Knochen“-Bücher und außerdem auch noch das „Kochen ohne Knochen“-Magazin, das alle paar Monate mit vielen interessanten Themen aus der veganen Welt und Drumherum herauskommt.

Ich frage mich da zunächst mal: Wie machen die das alles? Muss wohl daran liegen, dass in Solingen sonst nix los ist. Sorry, Joachim, kleiner Scherz. Ich überzeuge mich demnächst von den Vorzügen Solingens, versprochen!

Das vegane Einmaleins

Zurück zum Buch. Ein witziges Cover und ein sehr günstiger Preis von gerade mal 9,90 Euro erwarten den Käufer. Der bekommt dafür über 200 Rezepte auf ca. 190 Seiten. Zum Einstieg erfährt man aber erst mal mehr zum Hintergrund „vegan – wie und warum?“ lautet der Titel des Einstiegskapitels, das sehr schön kompakt erklärt, wie das so ist mit der veganen Lebensweise mit all seinen Facetten. Anschließend klärt uns Dr. Markus Keller über „das einmaleins der veganen ernährung“ auf, und räumt dabei mit einigen Vorurteilen auf.

Und dann geht’s mit dem Hauptteil los, den veganen Rezepten. In den Kategorien Salate, Suppen, Snacks, Hauptgerichte, Nachgebautes, Aufstriche und Süßes findet das Veganerherz jede Menge Köstlichkeiten, die zumeist recht leicht nachzukochen oder -bauen sind. Fotos gibt es nur wenige, mich stört das aber – ähnlich wie bei den Pala-Kochbüchern – überhaupt nicht. Viel wichtiger ist mir, dass ich nicht irre viele Zutaten brauche und 2 Seiten Anleitung lesen muss. Und da kommt das „Kochen ohne Knochen 5“ gewohnt zackig daher.

Anzeige

Mehr als 200 vegane Punk-Rezepte

Die Autoren Uschi Herzer und Joachim Hiller zeigen, dass ein Punk von mehr als Bier lebt, und das sogar auf höchst kreative Art und Weise. Wer nun nämlich dachte, das Buch sei sicher eher so aus der Fast-Food-Ecke, der täuscht sich. Die Bandbreite ist einfach total groß, was nicht zuletzt daran liegt, dass hier nicht nur das Autorenduo, sondern auch viele andere Menschen ihre Lieblingsrezepte zum Besten geben können. Darunter sogar einige bekannte Vegan-Köche wie Sarah Kaufmann oder Björn Moschinski. Auch Sebastian Zösch vom VEBU hat was beigesteuert.

Ich will jetzt gar nicht anfangen, Rezeptenamen aufzuzählen, sondern euch ganz einfach dieses tolle Buch sehr ans Herz legen, nicht nur angesichts des unglaublich günstigen Preises. Man bekommt sogar noch zu jedem Rezept eine Songempfehlung. Was will man noch mehr? Genau, das Ox-Kochbuch kaufen. :-) Nicht nur für Punks geeignet….

Anzeige
Kochkurs Bowl Masters

Hier gibt es noch ein schönes Interview mit den Autoren. Alle weiteren Infos zum Buch findet ihr hier.

Anzeige