Auf Kosmetik verzichten könnte ich nie. Dennoch ist es mir (mittlerweile) wichtig, dass die Kosmetikprodukte auf meiner Haut Tierversuchsfrei und aus natürlichen Inhaltsstoffen, also auch vegan, hergestellt sind. Firmen zu finden, die diese Punkte erfüllen, und dazu tolle Produkte – die auch noch angenehm riechen – zu finden, finde ich aber leider nicht immer so einfach. Umso schöner war es dann für mich, als ich das erste Mal mit einem Benecos Produkt in Kontakt gekommen bin. Ich hatte mir damals (mittlerweile ist das schon ein paar Monate her) eine Gesichtscreme „Day Creme – for lucky days“ gekauft. Endlich mal ein angenehmer Geruch und obendrein eine tolle Verpackung, die gute Laune verbreitet. Schließlich will ich immer einen „lucky day“ haben, also gibt’s die Creme seitdem täglich auf meiner Haut.

Benecos hat aber noch mehr zu bieten, als nur „lucky day“ Hautcremes. Benecos bietet für uns Mädels (oder vielleicht auch den ein oder anderen Herrn?) auch eine tolle Auswahl an Lidschatten, Puder, Make-up, Nagellack uvm. Mädels, ihr werdet diese Produkte lieben, aber dazu später mehr.

BDIH-zertifiziert, Bio-Qualität

Hinter benecos steckt die Firma cosmondial GmbH & Co. KG aus Aschaffenburg, also kein riesiger Konzern, was den ein oder anderen sicher freuen wird. Cosmondial hat mit der Marke benecos eine Naturkosmetikmarke eingeführt, die mit den Trends geht, aber dennoch allen Punkten einer Naturkosmetikmarke gerecht wird. Fast alle Produkte sind BDIH-zertifiziert (außer Nagellacke) und können daher als „kontrollierte Naturkosmetik“ vermarktet werden. Das BDIH-Siegel des Bundesverbandes der Industrie- und Handelsunternehmen für Arzneimittel, Reformwaren, Nahrungsergänzungsmittel und kosmetische Mittel e.V. wird nur an Unternehmen bzw. Produkte vergeben, die aus natürlichen Rohstoffen (z.B. pflanzliche Fette, Öle, Aromen etc) aus kontrolliert biologischem Anbau produziert werden. Konventionelle Inhaltsstoffe, wie mineralische Öle/Wachse (Paraffinöl, Vaseline etc), Silikone, Parabene oder synthetische Emulgatoren haben in BDHI-zertifizierten Produkten nichts zu suchen. Auch Themen wie Ressourcen-schonende Produktionsverfahren, wiederverwendbare Materialien etc. werden bei der Vergabe des Siegels beachtet. Mit den benecos Produkten verwöhnt ihr daher sozusagen eure Haut und tragt zur Umweltschonung bei.

Anzeige
Le Shop vegan

Benecos2

So, nun aber ein wenig mehr zu den tollen dekorativen Kosmetikprodukten von benecos. Es gibt alles für schöne Augen, umwerfende Lippen und einen tollen Teint. Ausprobiert habe ich bisher folgende Produkte:

  • NATURAL CREAMY Make-up. Es lässt sich leicht auftragen, fühlt sich gut an und da es pflanzliche Öl beinhaltet wird meine und deine Haut noch wunderbar mit Feuchtigkeit versorgt – nicht so ganz unwichtig für meine manchmal etwas trockene Haut. Ich hatte die Farbe honey, was so der mittlere Farbton neben dem nude und caramel Farbton ist. Das Make-up liegt übrigens so bei 5,99€.

  • Des Weiteren nutze ich derzeit noch das benecos NATURAL MINERAL POWDER in medium beige (4,99€) als Abschluss. Das Puder ist ohne Talk hergestellt und das mitgelieferte Schwämmchen kann man sogar bei 40°C waschen und ich muss mir kein neues, sauberes kaufen, sobald es mal zu oft in Benutzung war. Zum Auftragen des Puders nutze ich dazu den POWDER BRUSH (7,99€). Das geht einfach und fühlt sich gut an auf meiner Haut. Der Stiel ist aus schnell, nachwachsendem Bambus aus zertifiziertem Anbau, die Borsten aus synthetischem Torayhaar und die Zwinge aus recycelbarem Aluminium. Einzig zum Verreisen ist er nicht gut geeignet, da finde den Pinsel persönlich etwas zu lang (22,5cm!!). Da ich gern mit kleinem Gepäck reise, ist eine Kosmetiktasche auch dementsprechend nicht wirklich groß. Aber vielleicht gibt’s ja einen Reisenpinsel demnächst im Angebot?

  • Meine Lieblinge von benecos sind aber derzeit absolut die EYESHADOWS. Ich habe einen DUO-EYESHADOW fruits und den QUATTRO EYESHADOW derzeit in Nutzung. Tolle Farben, die ich einfach mit dem Finger auftrage. Sorry, aber mit den kleinen Pinseln konnte ich noch nie etwas anfangen und mit meinen Fingern ging das bisher problemlos. Wichtig ist ja auch der Effekt auf den Augen danach – und der ist super!

  • Testen konnte ich zudem neulich die Happy Nails Nagellacke von benecos. Einziger Nachteil: keine BDIH Zertifizierung. Das kommt anscheinend durch die enthaltenen Lösemittel zu Stande. Dennoch sind die benecos Nagellacke ohne schädigendes Formaldehyd, Toluol, Phtalate (Weichmacher), Campher sowie Colophonium. Zudem mag ich die schlichte Verpackung mit dem benecos Siegel auf dem Deckel und die Farben sind toll. Benecos hat derzeit 16 Farben zu bieten. Sie lassen sich leicht auftragen, könnte jedoch manchmal etwas mehr Deckkraft bieten.

Rund herum bin ich mit dem benecos Sortiment sehr zufrieden und werde weitere Produkte nach und nach testen. Vor allem der tolle Farbmix und das Preis-Leistungsverhältnis für vegane Artikel haben mich überzeugt. Benecos erhaltet ihr übrigens in Bio- oder veganen Supermärkten, Reformhäusern, Apotheken, im Fachhandel oder natürlich bei diversen Onlineshops.

Anzeige

Was haltet ihr von den benecos Produkten? Wer nutzt diese auch und fühlt sich rundum „happy“ damit? Was nutzt ihr für weitere Kosmetikmarken?

Anzeige
Foodmatic Personal Mixer PM1000

http://www.benecos.eu

Wer schreibt denn hier?

kristinKristin ist 30 und lebt in Berlin. Sie war viele Jahre Vegetarierin, bevor sie 2013 den Schritt zu 100% vegan vollzog, weil ihr zunehmend klar wurde, dass auch Milchprodukte mit viel Leid verbunden sind.