Anzeige
Foodmatic Personal Mixer PM1000

Heute mal wieder was zum Thema „Vegan essen in Berlin“. Nach einigen Wochen Pause, einem Umzug innerhalb Berlins und dem ganz normalen Weihnachtswahnsinn, habe ich endlich wieder Internet und Zeit, über veganen Lifestyle und mein Lieblingsthema „Essen“ zu schreiben. Und da Berlin, was das angeht, ein breit gefächertes und ständig wachsendes Angebot bietet, freue ich mich heute, ein ganz besonderes Restaurant vorzustellen – einige von euch werden es bestimmt schon kennen: Das „La Mano Verde“  in Charlottenburg.

Rohkost und vegan essen

Was Jean-Christian Jury, der Besitzer des La Mano Verde, und Winfried Holler, der Geschäftsführer von Keimling, hier geschaffen haben, ist gehobene Küche mit einem ganz besonderen Anspruch: Ein Restaurant mit pflanzlicher und rohköstlicher Gourmetküche.

Dies wird schon beim Betreten des Restaurants am Kempinski Plaza klar. Hier wird Wert auf klassisches Ambiente gelegt, stilvoll eingerichtet mit klaren Formen und viel Kerzenlicht – was das LMV perfekt für ein romatisches Dinner zu Zweit macht.

La Mano Verde RohkostDas Essen im La Mano Verde

Die Speisekarte ist vegan und zum großen Teil rohköstlich. Ich habe was die vegane Küche hier in Berlin angeht viel probiert im letzten Jahr, doch ein Rohkostmenü in der Klasse, war für mich neu und hat mich durch Zubereitungsart, Anrichtungsweise und letzten Endes auch durch den tollen Geschmack überzeugt.
Die Qualität der Speisen ist hoch – mindestens 95% Bioanteil – bei den Getränken sind es 100%. „Das Ziel ist die natürliche Gesundheit der Menschen. Pflanzliche und rohköstliche Lebensmittel sind ein wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährung“ – so Winfried Holler.

Diese Aussage kann ich als Ernährungsberaterin nur unterstützen, denn sie bringt einen hohen ernährungsphysiologischen Einsatz für den menschlichen Körper. Das spürt man auch nach dem Essen bei sich selbst. Man fühlt sich rundum wohl und zufrieden.

Anzeige

Grüne Smoothies

Das Restaurant bietet Di-Sa einen Mittagstisch von 12-15h an. Wählbar sind ein Standartmenü für 7,50 €, ein 2-Gang-Menü für 10,50 € bis hin zu einem 3-Gang-Menü für 14,50 €. Als kleine Stärkung oder als Getränk dazu werden frisch im Vitamix zubereitete Smoothies angeboten. Wer den Vitamix kennt weiß, wie nährstoffreich und aromatisch diese Rohkost-Smoothies sind und wie gut sie dem Körper tun. Wer dem La Mano Verde Abends einen Besuch abstattet, kann aus einer Vielzahl kreativ zusammengestellter Gerichte wählen, die von Möhren-Ingwer-Panacotta über Mandel-Thymian-Tempeh-Tower bis hin zu Pflaumen Trifle reicht – vieles auch glutenfrei. So können hier auch Gäste mit Zöliakie problemlos speisen.

Alles in allem bietet das La Mano Verde einen sehr gelungenen Einblick in die Rohkostküche. Diese Idee kommt an und lockt auch viele nicht Veganer und Rohköstler in das Restaurant.

Anzeige
Kochkurs Bowl Masters

Wer sich vorab einen visuellen Eindruck über das LMV verschaffen möchte, kann sich hier das Youtube-Video anschauen. Jean-Christian Jury hat außerdem letztes Jahr ein Kochbuch „Vegan für Genießer“ mit vielen raffinierten Rezepten herausgebracht, die zu 100% laktosefrei sind. Lena von „A Very Vegan Life“ hat darüber eine Rezension geschrieben.

La Mano Verde
Kempinski Plaza in Ku’damm
Uhlandstr. 181-183
10623 Berlin

Tel. (030) 827 03 120

Öffnungszeiten: Mittagstisch: 12h00-15h30 – Dinner: 18h00-23h00

Internetseite des La Mano Verde, Facebook-Seite des La Mano Verde

Anzeige