Wir befinden uns unverkennbar im letzten Drittel des Jahres, im tiefen Herbst.
Die Blätter verfärben sich und fallen, die Tage werden kürzer und es wird dunkler und kalt. Es ist die ideale Zeit um sich zurückzuziehen und sich und seinen Stoffwechsel mit einer Entgiftungskur auf die nun folgenden wechselhaften und nasskalten Monate und die damit verbundenen Erkältungswellen vorzubereiten.

Anzeige

Dafür muss es allerdings nicht immer eine Fastenkur außerhalb der Stadt im Grünen sein. Mittlerweile bieten auch Läden in Berlin urbane Detox- und Cleansingkuren auf Basis von kaltgepressten Säften an, die ganz bequem neben dem normalen Alltagsgeschehen zu sich genommen werden können. Entgiftung, ganz nebenbei.
„bJuice“ in Prenzlauerberg ist zum Beispiel solch ein Anbieter dieser Saftkuren und ein wirklich guter noch dazu.

bjuice3Aber warum eigentlich eine Saftkur?

Die Vorteile einer Saftkur sind vielseitig. Und gerade kaltgepresste Säfte, die nach der Zubereitung noch fast alle Nähr- und Vitalstoffe enthalten, bieten einen besonderen Mehrwert für die Gesundheit. Sie bestehen aus Obst und Gemüse, welches in unserem Körper basisch verstoffwechselt wird und neben unserem meist wechselhaften Essverhalten mit zu viel Fett, Zucker und/oder Alkohol eine willkommene und vor allem lebensnotwendige Alternative für unseren Organismus darstellt. Säfte liefern lebendige Vitalstoffe, viele Enzyme, sekundäre Pflanzenstoffe und Antioxidantien, die uns vor Krankheiten schützen können. Säfte entlasten den Verdauungsapparat, der in unserer heutigen Welt eigentlich immer etwas zu tun hat, kurbeln den Stoffwechsel an und unterstützen somit die Fettverbrennung. Wir können überflüssige Pfunde verlieren und sehen durch den intensiven Entgiftungsprozess meist nach einer Kur frischer, gesünder und jünger aus, als vorher.

Anzeige

Dies sind nur einige der vielen Vorteile einer Saftkur, wobei das Resultat einer solchen bei jedem natürlich ganz individuell und anders ausfallen kann. Wichtigstes Hauptmerk liegt allerdings auf dem Geschmack. Ganz klar! Denn was bringen all die Gesundheitseffekte, wenn es nicht schmeckt!?

bjuice2Was ist das Besondere an „bJuice“?

„bJuice“ bietet das umfangreichste Angebot an frisch- und kaltgepressten Säften in Deutschland. 19 Variationen gibt es. Von bPopeye über bVogue bis bHealthy, die einen haben mehr Frucht, die anderen mehr Gemüse – für jede Vorliebe und jeden Geschmack ist etwas dabei. Eher süß oder sauer? Oder fruchtig oder herb? Im wunderschön eingerichteten Laden in Prenzlauerberg hat man als Kunde wirklich die Qual der Wahl. Und da kommt es wirklich gelegen, dass auch drei perfekt aufeinander abgestimmte Saftkuren angeboten werden. Je nach Gusto darf zwischen Signature-, Puryfine- oder Deep Green-Cleanse gewählt werden. Wer sich für eine der drei Kuren entscheidet hat noch die Wahl der Dauer von einem, drei oder fünf Tagen. Jeder Tag besteht hierbei aus 6 Säften, die perfekt aufeinander abgestimmt sind und über den Tag satt machen. Ein intensives Hungergefühl kann und soll somit vermieden werden.

Es ist übrigens super einfach, mit einer Kur zu beginnen und es muss nicht zwangsläufig im Laden vorbei geschaut werden. Ein Blick auf die übersichtlich gestaltete Website reicht, um sich eine Kur und einen Starttermin auszuwählen. Durch Eingabe der Informationen und eigenen Details wird dann schliesslich auch festgelegt, ob die Säfte für die Kur im Laden abgeholt oder bequem nach Hause geliefert werden sollen.

Vorteil des Ladens: hier arbeiten gut ausgebildete Ernährungspezialisten, die sicher beraten können und sich über Feedback und Fragen jedweder Art freuen.

bjuce4Was kosten die Kuren bei „bJuice“?

Service und gute Qualität kosten. Allerdings sind die Preise hier besonders für das Niveau des Produktes absolut angemessen. In einer Flasche a 0,5 Liter ist die volle Ladung von 1,5 kg Früchten und Gemüse in Bioqualität und bei 3 Litern pro Tag kommt da einiges zusammen. So erklärt sich der Preis von 1-Tages Kur (6 Säfte) für 43€, 3-Tages Kur (18 Säfte) für 135€ und 5-Tages Kur (30 Säfte) für 215€.

Mit Hochdruck arbeitet „bJuice“ übrigens daran, sobald wie möglich die Plastikflaschen zu ersetzen und die Säfte zukünftig in einer ökologisch vertretbare Alternative anzbieten. Das freut mich persönlich sehr und spiegelt den ganzheitlichen Gedanken des Unternehmens wieder.

Ergebnis: Ich habe die Säften von „bJuice“ in einer 5-Tages-Kur probiert und schon nach 2 Tagen habe ich einen Unterschied meines Körpers gemerkt. Ich war fitter und klarer und brauchte weniger Schlaf. Nach 5 Tagen begann sich dann mein Hautbild langsam zu verändern. Und insgesamt hab ich mich einfach super erholt und leicht gefühlt, kein Verdauungstief am Mittag, kein Nachmittagsjieper auf Süßes. 1-2 mal im Jahr ist solch eine Saftkur also wirklich toll, um sich zu reinigen und zu entlasten. Und es schmeckt – ziemlich gut sogar.

 

bJuice GmbH & CO KG
Kollwitzstraße 51
10405 Berlin

+49 (0) 30 – 400 53 400

bJuice bei Facebook

Anzeige