Zurück zur Übersicht

Wenn ein Gemüse aus unserer heimischen Küche kaum noch wegzudenken ist, dann ist es die Speisezwiebel. Sie verfeinert zahlreiche Speisen und gibt den Gerichten eine gewisse Würze. Doch nicht alle mögen ihre Konsistenz nach dem Braten. Dabei ist die Zwiebel nicht nur roh oder gedünstet besonders lecker, sie ist auch noch extrem gesundheitsfördernd.

ALLGEMEINES

Bereits unsere Vorfahren und die alten Ägypter wussten die wichtigen Nährstoffe und gesundheitsfördernden Aspekte von Zwiebeln zu schätzen. Sie sind nicht nur ein wichtiges Lebensmittel, sondern gelten auch als wirksame Heilpflanze. So findet die Zwiebel nicht nur den Weg in Speiserezepte, sondern eben auch in Hausheilmethoden. Die Zwiebel zählt als Gemüse-, Heil-, sowie als Gewürzpflanze. Ihren scharfen Geruch und Geschmack haben Zwiebeln den reichlich enthaltenen Senfölen zu verdanken. Daher tränen unserer Augen oft beim Schneiden der Zwiebeln, da unsere Schleimhäute gereizt werden.
Mit über 100 verschiedenen essbaren Sorten ist die Zwiebel besonders vielseitig einsetzbar. Sie passen zu beinah allen Speisen (Desserts und Süßspeisen ausgeschlossen) und verfeinern auf besondere Art und Weise unsere Gerichte.

HERKUNFT

Die Zwiebel stammt ursprünglich aus Asien und ist unseren Völkern seit bereits 5000 Jahren bekannt.

SAISON

Frische Zwiebeln werden zwischen Juli und Oktober geerntet. Da es sich bei Zwiebeln um Lagerware handelt, die sich lange hält, können sie auch darüber hinaus weiter verkauft werden, ohne importiert oder gezüchtet zu werden.

GESCHMACK

Zwiebeln schmecken roh sehr scharf, herzhaft und intensiv. Gebraten, geröstet oder anderweitig mit Hitze verarbeitet verändern sie ihren Geschmack und können sogar süßlich werden.

WIE GESUND IST DAS?

Die Zwiebel ist ein echter Allrounder und unterstützt uns nicht nur in der Küche, sondern auch in unserer Gesundheit. Sie hat entzündungshemmende Eigenschaften und wird oft bei Erkrankungen der Atemwege, wie Halsschmerzen verwendet. Dafür sorgen die reichlich enthaltenen Flavonoide. Zwiebeln enthalten reichlich B-Vitamine, Vitamin C und Kalium. Ätherische Öle fördern unseren Magen-Darm-Trakt und können Bakterien reduzieren und die Pilzverbreitung hemmen. Außerdem sind Zwiebeln besonders gute Energielieferanten ohne Kalorien.
Diabetiker aufgepasst: Zwiebeln können nicht nur den Blutzuckerspiegel regulieren, sie sorgen auch dafür, dass unser Körper Kohlenhydrate besser verwerten kann.

Nährwerttabelle

Eiweiß (Protein)
1.1g
Kalorien
30g
Fett
0.3g
Kohlenhydrate
4.9g
Ballaststoffe
1.4g
Zurück zur Übersicht