Nicht nur in Berlin verändert sich gastronomisch einiges in Richtung vegan, auch über die Grenzen der Hauptstadt hinaus tut sich etwas. Und so durfte ich vor einigen Wochen Freunde in Thüringen besuchen. Genauer im wunderschönen Weimar. Die Kulturstadt an sich ist ja schon eine Reise wert. Jetzt aber gibt es noch einen weiteren Grund, der Stadt an der Ilm einen Besuch abzustatten. Mitten drin haben sich nämlich besagte Freunde einen Lebenstraum erfüllt. „Gartenliebe“ heisst er und ist eine so schöne Entspannungsinsel für die Seele, dass ich mich von Herzen freue, sie Euch heute hier vorstellen zu dürfen.

Die „Garteliebe“ ist ein charmantes kleines Bistro und Cafe geworden und bietet rundum alles, was man sich kulinarisch und menschlich wünschen kann. Sie ist vegan, regional und saisonal und hat eine sehr ansprechende Wochenkarte. Im liebevoll eingerichteten und dekorierten Lokal kann der Gast sich so richtig wohl fühlen und sehr gutes Essen zu wirklich mehr als fairen Preisen genießen.

Küchenchef Marcus Kümmel, der seine Künste auch schon im „Mio Matto“ in Berlin zeigen durfte, liebt Lebensmittel. Und das merkt man besonders an der Zubereitung und Anrichtung. Da hat jedes Blatt einen Sinn, um das Gesamtkunstwerk auf dem Teller oder der Schieferplatte zu perfektionieren. Das Auge isst hier definitiv mit! Und ein schön angerichteter Teller verstärkt den Appetit und bringt noch mehr Lust aufs Essen.

Das wunderbare Team besteht weiter aus Susanne und Jens, ohne die das Projekt alleine praktisch und logistisch nicht laufen würde. Sie entwickelten zusammen das ganzheitliche Konzept des „Bistro & Cafe Gartenliebe“ und trauten sich, ihren Traum anzugehen. Die beiden wohnen ein paar Minuten ländlicher von Weimar auf einem kleinen Grundstück, auf dem sie in ihrem eigenen Holzofen Brote für das Bistro backen. Ich durfte an einem der Backtage dabei sein und ihr sensationelles glutenfreies Buchweizenbrot probieren. Ein Genuss!
Da alle drei sich für die biologische Landwirtschaft über den Einkauf hinaus interessieren, wird es in diesem Jahr einiges an Obst, Gemüse und Wildkräutern aus dem eigenen Anbau auf der Speisekarte geben.

In das Projekt „Gartenliebe“ wurde viel Liebe und Herzblut gesteckt, das merkt man sofort. Und Energie fliesst auch stetig weiter hinein. Zum Beispiel ist gerade eine „Gartenliebe“-App entstanden, die aktuelle Informationen und Angebote mit den Gästen teilt.
Was hier alles noch in naher Zukunft passieren wird und wie die drei eigentlich auf die Idee kamen, in Weimar ein veganes Bistro aufzumachen, erfahrt ihr im folgenden Interview.
Und wer sich einmal geschmacklich überzeugen lassen möchte, der kann an unserem Gewinnspiel unter dem Artikel teilnehmen und sich schon bald verwöhnen lassen.

Vielen Dank dafür Jens!!!

gl_001

1. Mit dem „Bistro&Cafe Gartenliebe“ habt Ihr Euch einen Traum erfüllt. Stellt Ihn doch bitte mir und unseren Lesern einmal vor.

Wir selbst möchten in einer Welt leben, von der es heißt, sie ist lebenswert. Dazu gehört auch der Umgang mit Ressourcen und Rohstoffen. Du bist, was Du isst, heißt es. Genau das sehen wir auch so. Deshalb verzichten wir auf vieles, ohne dass unsere Gäste verzichten müssen.

Wir arbeiten mit regional, nachhaltig erzeugten Produkten. Dabei achten wir auf Herkunft. Je näher am Standort, umso besser. Die meisten der verarbeiteten Lebensmittel stammen unmittelbar aus Weimar oder dem Weimarer Land. Wir unterstützen durch die Abnahme der Produkte Kleinsterzeuger und die regionale Wirtschaft. Das ist uns wichtig. Daraus ergibt sich auch unser Anspruch auf Saisonalität. Wir passen unsere Speisekarte regelmäßig an die Verfügung stehenden Obst- und Gemüsesorten an. So vermeiden wir schon bei der Auswahl der Produkte unnötig lange Transportwege und bedenkliche Anbau- und Konservierungsmethoden.

In der „Gartenliebe“ ist alles Vegan. Nur, wir erzählen das niemandem. Jedenfalls nicht bevor ein Gast bei uns gegessen hat. Somit schaffen wir eine Win Win Situation zwischen uns und dem Gast. Keiner verschenkt sich etwas. Der Gast wegen eventueller Vorurteile und wir, weil wir Gelegenheit hatten, einen Menschen über und mit unserem Essen glücklich zu machen.

2. Wie seid Ihr drei zusammengekommen?

Kennen gelernt haben wir uns auf der Konferenz der Visionäre in Berlin. Zu dem Zeitpunkt war Marcus noch Betriebsleiter im „Mio Matto“. Wir, Susanne und ich,  hatten schnell einen wirklich „guten Draht“ zueinander. Als wir im vergangenen Jahr das Projekt „Gartenliebe“ auf das Bistro ausweiteten, baten wir Marcus uns als Gastro-Coach während der Gründungsphase zur Seite zu stehen. Nachdem er das Konzept und die dahinterstehende Vision und Philosophie verinnerlichte, gab es wohl für ihn kein zurück. Seitdem sind wir drei Partner.

gl_teamUnd, wir machen es uns nicht leicht. Drei starke Persönlichkeiten, die alles erst einmal kritisch betrachten. Drei, in ihrem Fach gut ausgebildete und erfahrene Profis, die sich gefunden haben, um ihre Kompetenz für eine Sache einzusetzen. Die Welt ein bisschen besser zu machen. Wir stehen für die Gesundheit und das Wohl unserer Gäste. Wir stehen für tierleidfreie Ernährung. Wir stehen für Ökologie und Nachhaltigkeit.

 

Wir, das sind Susanne die Montessori Pädagogin, Marcus, der Gastroprofi und „Nerd“ und ich, Jens, als PR & Marketingprofi.

3. Was macht die „Gartenliebe“ aus? Was sind Eure Leitgedanken?

Regional, Saisonal, Fair. Das ist unser Leitgedanke und unsere Philosophie. „Erdbeeren im Dezember?“ Die wird man bei uns vergebens suchen. Wir kochen im hier und jetzt mit dem was uns zur jeweiligen Jahreszeit zur Verfügung steht.

gl_food

4. Was gibt es zu essen im „Bistro & Cafe Gartenliebe“?

In der „Gartenliebe“ ist alles Vegan. Wir kochen ausschließlich frische Bio Gemüseküche. Das Gemüse stammt größtenteils aus eigenem Anbau und der Rest aus regionalen Biohöfen. Auch unsere Getränke und Weine beziehen wir zum größten Teil direkt aus unserer Region.

Wir haben im Bistro zwei parallel laufende Speisekarten. Zum einen haben wir die Wochenkarte mit wechselnden Tagesgerichten. Unsere Wochenkarte folgt einem sich wiederholendem Schema. Montags gibt es Suppen und Eintöpfe. Dienstags gibt es alles rund um die Nudel. Am Mittwoch steht die Kartoffel im Mittelpunkt und Donnerstags das Gemüse. Am Freitag gibt es „Meeresrolle“. Frisch zubereitetes veganes Sushi mit regionalen Zutaten.

Unsere Restaurantkarte wechseln wir Quartalsweise und passen die Speisen der Jahreszeit an. Somit wird es für wiederkehrende Besucher niemals langweilig.

In unserer „Gartenliebe“ Holzofenbäckerei produzieren wir unsere eigenen Brote, Brötchen, Kuchen und anderes Gebäck. Auch hier ist uns Herkunft und Qualität ein besonderes Bedürfnis. In Zusammenarbeit mit einer regionalen Mühle, stellen wir kaltvermahlene Bio Mehle her. Auf Weizen verzichten wir weitestgehend.

gartenliebe_025. Was sind Eure Zukunftspläne?

Zunächst konzentrieren wir uns auf den Aufbau der „Gartenliebe“ in Weimar, schaffen Strukturen und Netzwerke. Die gesammelten Erfahrungen fließen dann in den Aufbau möglicher eigenständiger Filialen. Für 2016 ist zunächst die Eröffnung unserer Unverpackt Hofladens geplant. Wenn wir dann noch Luft, ein bisschen Glück und einen gesprächsbereiten Bankberater bei der GLS haben, könnten wir im zweiten oder dritten Quartal eine neue „Gartenliebe“ in Jena eröffnen.

Gern möchten wir unser Konzept auch in andere Städte unseres Landes tragen, wissen aber sehr wohl, dass es bis dahin noch ein weiter Weg sein wird. Aber wir haben uns nun einmal entschieden unseren Traum zu leben. Das verpflichtet. ;-)

6. Was bietet die „Gartenliebe“ an Dienstleistungen an?

Neben Kochkursen für Kinder und Erwachsene, sind die Ernährungsberatung und Body Coachings ein wichtiger Teil unserer Arbeit. In Zusammenarbeit mit Personal Trainern und Yoga Lehrern, versuchen wir die Ernährungsumstellung ganzheitlich zu gestalten.

Wir geben Seminare zur Einführung in die vegane Küche, coachen Köche und Servicepersonal in Hotel und Gastronomie. Wir helfen bei der Optimierung von Serviceabläufen.

 

VERLOSUNG bis 25.03.2016

Zu gewinnen gibt es ein Dinner für 2 Personen zu der Veranstaltung „Essen mit Freunden“. Euch erwartet ein 3-Gänge Menü der absoluten Extraklasse inklusive aller Getränke der Karte während des gesamten Dinnerabends. Danke an das Team der „Gartenliebe“ für den tollen Preis!
Und denen die mitmachen: Viel Erfolg!!! Und vergesst bitte nicht, bei Eurer Antwort unter dem Artikel Eure Email anzugeben, damit wir Euch auch benachrichtigen können :)

Welche sind die Schicksalszahlen von Susanne, Jens und Marcus?

> Ein Tipp. Manchmal hilft das Telefon oder die Telefonnummer …;-)

Bistro & Cafe Gartenliebe
Große Kirchgasse 2
99423 Weimar

Tel: 03643 – 7777888

„Gartenliebe“ auf FACEBOOK

Tags: , , , ,

 

Kochkurs
Anzeige