Bei Waraku in Düsseldorf kann man vegane Onigiri essen

Über 7.500 JapanerInnen leben in Düsseldorf. Nicht verwunderlich also, dass es dort auch viele japanische Restaurants, Geschäfte usw. gibt. Rund um die Immermannstraße befindet sich die sogenannte Japanmeile. Ein für mich persönliches Highlight dort ist das Waraku, wo ich vegan essen war. Hier gibt es japanische Snacks wie z.B. Onigirs. Was Onigiris sind, hat Sonja uns ja schon im März hier erklärt. Und als ich das Waraku gesehen habe, wollte ich auch unbedingt die leckeren Reisbällchen probieren – vor allem, weil auf dem Plakat vor der Tür steht „Für jeden Geschmack ist was dabei. Natürlich auch für Vegetarier und Veganer.“ Auf so eine nette Einladung geht man doch sehr gerne ein und Sonja’s Artikel hatte mich auch sehr neugierig gemacht.

Waraku in Düsseldorf

Mehrere vegane Onigiri-Sorten

Es gibt im Waraku mehrere vegane Onigiri-Sorten, die man auf Anfrage genannt bekommt. Es werden außerdem Menüs angeboten, z.B. zusammen mit einer Misosuppe (Suppe + 2 Onigiri für 6,- €). Ich habe 2 Stück probiert, und zwar Konbu (eingelegter Seetang mit Sesam) und Ninjin Kinpira (gedünstete Möhren mit Sojasauce). Als Nachtsich konnte ich zu einem kleinen Dai-Fuku (Kuchen aus Klebreismehl mit einer Paste aus roten Bohnen) für 1,20 € nicht nein sagen. Die Onigiris haben mich sehr positiv überrascht und ich fand sie auf Anhieb toll. Würde ich in der Nähe wohnen, wäre ich mindestens einmal in der Woche dort. Die Zutaten sind ähnlich wie bei Sushi und dennoch anders. Und auf eine andere Art lecker.

Zu guter Letzt bleibt nur noch die Frage, wie man die Onigiris aus der Verpackung herausbekommt. Zum Glück bietet das Waraku eine Bildbeschreibung dafür.

WARAKU – einfach essen
Immermannstraße 27
40210 Düsseldorf
www.waraku.de
 
Öffnungszeiten:
Montag – Freitag: 11 – 19 Uhr
Samstag: 10 – 18 Uhr