Stellen wir gleich mal zu Beginn kurz und schmerzlos fest: Ich habe ein neues Lieblings-Vegan-Restaurant: Das Zest in Leipzig. Dass ich völlig begeistert von meinem Besuch dort bin, ist angesichts dieser Einleitung keine Überraschung, und ich könnte diesen Artikel mit einem lapidaren Ausruf a lá „ihr MÜSST dort essen, wenn ihr in Leipzig seid, keine Widerrede“ abwürgen. Aber nein, ich möchte meiner Begeisterung gerne noch in einigen weiteren Worten Ausdruck verleihen.

Anzeige
Foodmatic Personal Mixer PM1000

Ich rege mich mal wieder ab und fange mit dem Ambiente an: Reduziert, etwas kühl (z.B. wegen dem Fliesenboden), aber irgendwie auch stylish. Ich weiß nicht genau, was vorher drin war, es könnte z.B. eine ordinäre Imbissbude oder eine Bäckerei gewesen sein. Hauptsächlich durch das Anbringen von sehr coolen Lampen und den Verzicht auf jegliche weitere Deko-Elemente wurde der recht kleine Raum mit vielleicht 30 Plätzen sehr angenehm verwandelt. Mag sicherlich nicht jeder, aber mir gefiel dieser Minimalismus sehr gut.

Anzeige

Der Service war professionell und aufmerksam, ohne zu nerven. Irgendwie also auch minimalistisch so gesehen, halt einfach ohne viele Worte. Da wir früh dort waren, gab es noch Tische ohne das R-Kärtchen, und so bekamen wir recht fix die Speisekarte, die ebenfalls schön gestaltet ist. Die Auswahl ist wirklich groß, von Suppen & Salaten über Vor- und Zwischenspeisen, Hauptspeisen bis hin zum Dessert. Dazwischen findet man noch schöne Dinge wie Sandwiches oder „Bild your own Burger“ und „Bild your own Brunch mit 4 bzw. 7 aus 10“. Letzteres erinnert vom Ansatz her an Tapas – man kann eine bestimmte Zahl an „Kleinigkeiten“ auswählen. Besonders toll, weil man so in den Genuss kommt, vieles verschiedenes zu probieren. Abends ab 18 Uhr ist die Karte übrigens etwas reduzierter, zumindest ohne die B.I.Y Burger und Bruch, sowie ohne Sandwich-Abteilung. Ebenfalls super umfangreich kam die Getränkekarte daher. Ich wählte eine Kumquat-Sternanisfrucht-Limo (oder so ähnlich), schmeckte großartig und gab sozusagen das Niveau für das Essen vor.

Dieses kam nach nicht allzu langer Zeit, und ist natürlich der Hauptgrund für meine Begeisterung. Was wir dort präsentiert bekamen, sah nicht nur fantastisch aus, es schmeckte ebenso. Und ich meine wirklich FANTASTISCH. Ich habe in meinem Leben wirklich selten so unglaublich gut gegessen, und es gab absolut nichts zu bemängeln. Meine Wahl: Sojasteak (eine unglaubliche Konsistenz, ich habe echt kurz gezweifelt, ob das tatsächlich vegan sein kann) mit doppelt gebackenen Kartoffeln, grünen Bohnen und einer Pfeffersauce (10,50 Euro). Meine Begleitung nahm die „7 aus 10“-Variante. Ich möchte euch mit allzu vielen Details verschonen, denn es schmeckte ALLES großartig. Alles war wundervoll angerichtet, alles schmeckte speziell und besonders. Auch die Teller der anderen anwesenden Gäste sahen zum Wegklauen aus. Ganz großes Kino würde ich sagen, ein ganz hohes Niveau an Kreativität und Kochkunst wird im Zest geboten. Das Zest ist übrigens so gut wie 100% vegan, es gibt (seltsamerweise) noch Kuhmilch und echten Parmesankäse.

Als Deutscher möchte man natürlich auch das Preis-Leistungsverhältnis mitgeteilt bekommen (;-)), und auch hier kann ich euch nur wieder sagen: Sehr gut. Natürlich sind die Preise etwas gehoben, aber diese sind in jeder Hinsicht gerechtfertigt und angemessen. Eine Hauptspeise kommt 9-16 Euro, ein Dessert ab 3,50 Euro. Wir hatten oben genannte Speisen, eine Limo, einen frischen Minztee mit zweitem Aufguss sowie einen warmen Brownie als Dessert (erwähnte ich schon, wie toll dieser war?), und haben 27,70 Euro bezahlt. Wir waren pappsatt und wirklich völlig begeistert.

Anzeige
Le Shop vegan

Mein Fazit: Das Zest in Leipzig ist ein Pflichtbesuch für jeden Veganer, der in Leipzig weilt. Hier gibt es weitere tolle vegane Restaurants, über die wir noch berichten werden, aber das Zest ist für mich etwas ganz besonders, weil durchweg auf so hohem Niveau (außer bei den Preisen). Im Zest stimmt für mich von A bis Zest wirklich, wirklich alles. Liebe Leipziger, herzlichen Glückwunsch, ihr habt eines der tollsten veganen Restaurants in Deutschland. Geht hin, sofort ;-). Aber Vorsicht: Es könnten schon alle Tische reserviert sein, und das nicht ohne Grund.

 

Zest
Bornaische Strasse 54
04277 Leipzig

Und hier geht es zur Internetseite, wo ihr euch auch die Speisekarte en Detail anschauen könnt.

Anzeige