Schon seit langer Zeit wollte ich endlich mal vegane Schokolade selber machen. Da kam mir das Angebot von ChocQlate deren Päckchen zu testen sehr gelegen!

chocqlate

Das hat so verdammt viel Spaß gemacht. Bewusst habe ich mich für die einfache Variante entschieden – Schokolade wie sie mir am liebsten ist. Pur und ohne viel Bling Bling. Der Kreativität sind allerdings keine Grenzen gesetzt und einige Vorschläge sind auf der ChocQlate Rezept Seite zu finden!

Anzeige
Le Shop vegan

Um was geht es hier?

Zu Hause selber machen:
In rund 20 Minuten zu Hause echte Schokolade selber machen- einfach und unkompliziert!
Unendliche Vielfalt:
Mit nur 5 Grundzutaten die eigene Lieblingsschokolade kreieren und mit allen möglichen Extras verfeinern.
Höchster Genuss:
Intensiver und unverfälschte Schokoladen- geschmack durch die naturbelassenen, von Hand gemahlenen Kakaobohnen.
Bestes Gewissen: 
Kakaobutter, Kakaopulver, Agavensirup, Vanille und echte Kakaobohnen. Echt vegan. Wissen was drinsteckt mit nur 5 reinen Grundzutaten – nachhaltig und direkt gehandelt.
Echt Kakao:
Die Kraft der ganzen Kakaobohne genießen, nicht geröstet und unter 42 Grad getrocknet – Power pur mit über 300 potenten Vitalstoffen.

In einem 600g Päckchen sind alle Zutaten enthalten um zwei Mal Schokolade zu machen. Dazu Formen, Tütchen und Sticker um die kleinen Kunstwerke schön weiterzuschenken. Wenn man sie nicht alle selbst verdrückt :-)

Wo wir gerade bei schenken sind: Ich finde das ist ein herrliches Geschenk für Schokoliebhaber!!!

Anzeige
Foodmatic Personal Mixer PM1000

Sehr spannend ist die kleine Broschüre welche beigelegt ist. Hier ist nicht nur eine Anleitung für zwei Varianten (zartbitter und süß) enthalten sondern auch einiges an Hintergrundwissen. Hier wird auch erklärt, was zu tun ist, wenn die Schokolade zu schnell wieder hart wird.

Besonders hervor heben möchte ich, dass es sich um direkt und fair gehandelten Kakao handelt. Find ich super!

Die Schokostückchen weiß man dann richitg zu schätzen und isst und genießt sie ganz anders als bei gekauften Tafeln.

Workshops werden übrigens ebenfalls angeboten – so kann man in wenigen Stunden zum Chef ChocQlatier werden :-)

Hinter ChocQlate steckt ein junges und sympathisches Team mit Sitz in München – m.E. sehr unterstützenswert!